ardecheshop Reise in die Ardeche


Ferienhäuser
  Viele verschiedene Ferienhäuser für 2 bis 12 Personen sind in Valousset zu vermieten:
  www.ardecheferien.de



Jetzt downloaden: Flyer Ardèchereisen

Wanderwochen im Bergdorf Valousset
Wanderurlaub in den Bergen der Ardèche/ Südfrankreich. 8 Tage, Vollpension, leckere Menüs "ardèchoise", geführte Wanderungen, Table d'hôte auf einem Biohof/ Besuch im Kastanienmuseum
www.ardechereisen.de

 


Aktuelle Neuerscheinungen:

Individuell wandern in den Bergen der ArdecheJETZT NEU: 1. Auflage März 2019 Gorges du Tarn, Cevennen

Wander- und Reiseführer für die Schluchten und Grands Causses im Lozère und Aveyron


Taschenbuch, 112 Seiten, über 200 farbige Bilder und Karten, 22 ausführlich beschriebene Wandertouren mit guter Detailkarte und Höhenprofil, GPS-Tracks kostenlos zum Download

- Inklusive 65 km Streckenwanderung durch die Gorges du Tarn von Florac über Sainte Enimie bis Le Rozier.
- Viele Tipps und Adressen für die westlichen Cevennen mit Gorges de la Jonte,
Mont Lozère, Causse Méjean.
- Literatur: auf den Spuren von Stevenson und Modestine.
- Unbekannte Schluchten: Gorges de la Jonte, de la Dourbie und du Trevezel.
- Geschichte: Kamisarden in der Wüste der Cevennen.
- Das Chaos: Felsformationen wie aus einer anderen Welt.
- Verschimmeltes Brot: die Legende um die Höhlen von Roquefort.

Cevennen, Blick ins Buch


Wanderführer südliche Ardeche4. überarbeitete Auflage: Ardèche, Frankreichs wilder Süden, Wander- und Reiseführer rund um die Kalksteinschluchten von Ardèche, Beaume und Chassezac

4. Auflage Februar 2018, Taschenbuch,
100 Seiten, über 200 farbige Bilder und Karten
, 24 ausführlich beschriebene Wandertouren mit guter Detailkarte und Höhenprofil, GPS-Tracks kostenlos zum Download, viele Tipps und Adressen rund um die Gorges de l`Ardèche, ausführliche Infos zur Grotte Chauvet.


Aktuelle Ergänzungen zu "Ardèche, Frankreichs wilder Süden"




Wanderführer Berge der ArdecheDie wilden Berge der Ardèche
Wander- und Reiseführer rund um das Massif du Tanargue in den Cevennen


5. Auflage, Juni 2017, Taschenbuch, 100 Seiten, über 200 farbige Abb., 22 Wandertouren mit Detailkarte und Höhenprofil (davon 18 Rundwanderungen und die 4-tägige Tour du Tanargue), GPS-Tracks kostenlos zum Download, viele Tipps und Adressen rund um die Region Beaume/Drobie. Dazu leckere Kochrezepte "Ardèchoise".

Aktuelle Ergänzungen zu "Die wilden Berge der Ardèche"


Marseille, Calanques, Côte Bleue, Wander- und Reiseführer mit den schönsten Stadt- und Küstenwanderungen Marseilles

3. Auflage März 2019, 144 Seiten, Taschenbuch mit über 250 farbigen Abb., GPS-Tracks zu allen Wanderungen zum kostenlosen Download.
Die wilde Küste rund um Marseille, die Calanques, die Côte Bleue und die vorgelagerten Inseln bieten ein bisher vom deutschen Tourismus kaum entdecktes Wanderparadies. 18 ausführlich beschriebene Wandertouren mit Detailkarte und Höhenprofil, alle von Marseille aus mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar. Gastbeitrag von Manuel Andrack zum neuen Fernwanderweg GR 2013 und von Ulrich Fuchs, Programmdirektor Europäische Kulturhauptstadt 2013 zu Marseilles Zukunft. Viele Tipps und Informationen zu Marseille: Kultur und Geschichte, Museen, Restaurants und Ausflüge.

Aktuelle Ergänzungen zu dem Reiseführer rund um Marseille, jetzt auch mit interaktiver Karte von Marseille (Web-App)



Cote Vermeille, Costa BravaCôte Vermeille, Costa Brava, Katalonien
Reise- und Wanderführer rund um die französisch-spanische Grenze am Ausläufer der Pyrenäen.
Mit Collioure, Cadaqués und der wilden katalonischen Küste.


1. Auflage, April 2017, Taschenbuch,
140 Seiten, über 200 farbige Abb., 22 Wandertouren mit Detailkarte und Höhenprofil (mit 12
Etappen Küstenwanderung von Argeles-sur-Mer bis Roses über das Cap de Creus),
GPS-Tracks kostenlos zum Download,
viele Tipps und Adressen rund um die wilde Küste Kataloniens.

  • Kunst: Salvador Dali und Henri Matisse, Surealismus und Fauvismus.
  • Geschichte: spanischer Bürgerkrieg und Flüchtlingsdrama in Argeles.
  • Memorial: Walter-Benjamin-Weg, letzte Chance zur Flucht vor den Nazis.


Seite drucken Drucken